UMWELT­­FREUND­LI­CHES,
UNGIFTIGES VERFAHREN

Thermochemisch / Plasmanitrieren

Hohe Verschleissfestigkeit und sehr gute Gleiteigenschaften

Plasmanitriert werden vor allem Nitrier- und Vergütungsstähle. Es können aber auch andere Stähle nitriert werden. Die erreichbare Härte und Tiefe ist dann jedoch vergleichsweise geringer. Durch die harte Nitrierschicht erhält man eine hohe Verschleissfestigkeit
und sehr gute Gleiteigenschaften.

Da keine Abschreckbehandlung notwendig ist, kann das Plasmanitrieren praktisch verzugsfrei durchgeführt werden. Voraussetzung für optimale Ergebnisse ist das Vorliegen eines vergüteten Zustandes.

Die Vergütungstemperaturen müssen mindestens 50°C über der Nitriertemperatur liegen. Die Werkstücke werden im fertig bearbeiteten Zustand plasmanitriert.

Bilder: Chargenaufbau, Plasmanitrierofen

Grosse Variationsmöglichkeiten der Nitriertemperatur und kurze Behandlungsdauer bringen u.a. wirtschaftliche Vorteile.
Das Plasmanitrieren ist demzufolge eine kostengünstige Technik.

Quelle: Wärmebehandlung des Stahls, Dr. V. Läpple

Härterei Schmid AG
Industriestrasse 3
CH-4657 Dulliken
Tel. +41 62 295 33 88
Fax +41 62 295 46 10
info@hschmidag.ch

MIT WÄRME UND ZEIT
ZUM ZIEL

Härterei & Plasmatechnik – kundenorientiert und umweltbewusst.

SQS-Zertifikat:

  • Zertifizierter Bereich
  • Tätigkeitsgebiet
  • Normative Grundlage
  • >> Mehr Infos